Die erzgebirgischen Mundarten

Erzgebirgisch (oder auch Aarzgebèèrgsch) ist ein deutscher Dialekt, der vor allem im mittleren Erzgebirge, aber auch im Oberharz in Niedersachsen, gesprochen wird. Er ist bisher nur wenig sprachwissenschaftlich erforscht. Aufgrund der hohen Mobilität der Bevölkerung und des damit verbundenen starken Kontakts zum Obersächsischen, der großen Abwanderungsrate und nicht zuletzt auch aufgrund seiner geringen Verständlichkeit gegenüber anderen Dialekten verringert sich die Sprecherzahl immer mehr.
Das Erzgebirgische wird heute in den Landkreisen Mittelsachsen (hier nur noch im Süden), Zwickau (im Südosten sowie in Lichtenstein) sowie hauptsächlich im Erzgebirgskreis gesprochen.

Karte der erzgebirgischen Mundarten Vorerzgebirgisch Westerzgebirgisch Östl. Osterzgebirgisch Westl. Osterzgebirgisch

Karte der erzgebirgischen Mundarten

 

Quelle: Portal e.V. - in Anlehnung an den Bergmann-Atlas und in Zusammenarbeit mit
 
Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden(SLUB)
- diverse Suchergebnisse, z.B. Sächsische Mundart;
 
Dr. des. Christina A. Anders (UNI-Kiel)
- diverse Veröffentlichungen, z.B. http://www.wahrnehmungsdialektologie.uni-kiel.de/bibliographie;
 
Gunter Bergmann
- diverse Veröffentlichungen, z.B. "Wörterbuch der obersächsischen Mundarten";

 

Legende:

Mundart-Video(s) auf der entsprechenden Einzelkarte